STARTSEITE Team Dog Lingen - Hundeausbildungszentrum Tommes
 
Mensch - Hund - Beziehung mit Herz und Verstand
 
AGB Kontakt Impressum

Ihr Welpe liegt mir am Herzen


Die meisten Menschen entscheiden sich mit ihrem Welpen für einen Besuch in einer Hundeschule oder in einem Hundesportverein.

Und trotzdem zeigen mehr als 70% aller Hunde im Alter bis zu zwei Jahren auffälliges Verhalten. Das ist statistisch belegt. Leine zerren, Aggressionen gegenüber Artgenossen, Anspringen von Passanten, bis hin zu jagen von Joggern und Radfahrern oder das Mutieren zu kleinen Haustyrannen gehören zum täglichen Bild. Doch wie kann es dazu kommen? Denn schließlich wurde doch eine Hundeschule besucht. Ganz einfach! Zum einen wird der Grundstein für dieses Fehlverhalten in der Welpenspielgruppe gelegt. Hier werden Starke stärker und Schwache schwächer und nicht selten hat es später den Biss zur Folge. Zum anderen geben die Welpenbesitzer ihren Hunden von Beginn an die große Freiheit und wollen erst später Grenzen stecken. Entschuldigt wird alles mit der Aussage: "Er ist ja noch so klein".

Welpenspielgruppen zur Sozialisierung sind der größte Unsinn, den die Menschheit jemals erfunden hat. Im Übrigen spielen in der Natur auch nicht die Welpen verschiedener Rudel zusammen. Der Schutz und das Überleben des eigenen Rudels sind genetisch verankert, fremde Tiere werden vertrieben oder getötet.




 

      Direkt zur Welpenprägung

 
 

Das neue Rudel besteht nun aus Ihnen, Ihren Familienmitgliedern und Ihrem Welpen und somit sind Sie für Schutz und Überleben zuständig.

Bei der Auswahl einer Hundeausbildungsstätte ist also äußerste Vorsicht geboten, denn es gibt leider genügend, die eher schaden als nutzen. Wären die angebotenen Erziehungsmethoden gut, würden o. g. Verhaltensstörungen nicht in dem Maße auftreten.

Damit sich keine Überforderungen einstellen, weil einfach die Erfahrung im Umgang mit Hunden fehlt, ist es sinnvoll, sich professionelle Hilfe zu holen.


Beratungsgespräch "Bevor der Welpe einzieht"

In einem umfangreichen Beratungsgespräch erhalten sie wichtige Informationen rund um den Hund.

Im Preis enthalten sind ein umfangreiches Handout und eine praktische Hundeführerschulung.

Vereinbaren sie gerne einen Termin mit mir.

 

   Preis des Beratungsgespräches

            70,00 Euro (2 Std.)

(jede weitere halbe Stunde 20,00 Euro; zuzüglich Fahrtkosten, wenn Sie außerhalb eines Umkreises von 10 km von Lingen wohnen).

 

Welpenprägung


Wenn der Welpe im Alter von 8 Wochen bei Ihnen einzieht ist es noch zu früh, um ihn in die Welpengruppe zu schicken. In der ersten Woche bei ihnen zu Hause soll er möglichst optimal auf sie geprägt werden. Um das zu erreichen berate und begleite ich sie bei ihnen zu Hause. Im Alter von neun Wochen unternehmen wir gemeinsam die erste Umweltreizgewöhnung in ihrem näheren Umfeld. Sie lernen über Ruhe und Geduld, Konsequenz und Herzlichkeit mit ihrem Welpen zu arbeiten, damit bereits jetzt eine intensive Bindung zwischen ihnen wächst und ihr Welpe lernt, dass er ihnen vertrauen kann.

Hat der Welpe mit der 10. Woche genügend Vertrauen zu ihnen aufgebaut, beginnt die Arbeit in allen Umweltreizen. Sie erkunden fremde Untergründe, Geräusche und Situationen. Gemeinsam gehen wir in den Wald, die Stadt und gewöhnen ihren Hund an den Verkehr. Auch die Menschen werden auf ihr Leben als "Rudelführer" vorbereitet. Gerade in dieser Phase muss viel theoretisches Wissen vermittelt werden. Sie bekommen alle erlernten Übungen schriftlich. Durch die einzelnen beschriebenen Zerlegungsschritte ist gewährleistet, dass sie die Übungen in der Praxis auch zu Hause korrekt umsetzen können. Ab der 16. Woche wird ihr Welpe auf Artgenossen nachgeprägt. Für die Nachprägung wird ein souveräner erwachsener Hund eingesetzt. Haben sie bis zu diesem Zeitpunkt intensiv mit ihrem Hund gearbeitet, können sie sicher sein, dass ihr Welpe zu ihnen kommt, wenn sie ihn rufen.


Preis:

10 praxisbezogene Einzelstunden,

incl. 2 Hausbesuche:   250,00 Euro

(zuzüglich Fahrtkosten, wenn Sie außerhalb eines Umkreises von 10 km von Lingen wohnen).

 

Die Welpenerziehung in Form von Einzelstunden hat sich bewährt, denn das Training ist viel intensiver und ich habe genügend Zeit auf Ihre Fragen und Probleme einzugehen. Das Training begleitet oft ein erwachsener ruhiger Hund aus meinem Rudel.

Die Termine werden individuell mit Ihnen vereinbart, 1 bis 2 Termine in der Woche sind empfehlenswert.

Sie möchten dabei sein?   Dann rufen sie an oder schreiben mir eine Email.